Coronavirus: Prüfungen

Alle Prüfungen (Präsenz und Nicht-Präsenz) werden nach Maßgabe der folgenden Erläuterungen zunächst bis zum 20.04.2020 ausgesetzt:

a) Für alle Präsenzprüfungen (einschließlich Promotionen) bedeutet dies, dass sie nicht stattfinden. Eine Abmeldung, sollten Sie bereits angemeldet sein, ist nicht erforderlich.

b) Für Prüfungen ohne Präsenz (Hausarbeiten, o.ä.) bedeutet dies, dass alle laufenden Bearbeitungsfristen sich zunächst um den Zeitraum der Aussetzung verlängern. Sie haben ferner die Möglichkeit, von allen laufenden Prüfungen zurückzutreten; der Prüfungsversuch gilt dann als nicht unternommen. Ein aktiver Rücktritt ist nicht erforderlich; die Nicht-Abgabe wird die Universität ohne Nachteile für Sie als Rücktritt registrieren.

Sie haben die Möglichkeit, laufende Prüfungen weiter zu bearbeiten und ihre Bearbeitung abzugeben; die Abgabe in digitaler Form ist in diesem Fall ausreichend; bitte sehen Sie insbesondere von der Erstellung schriftlicher Exemplare ab, wenn sie im häuslichen Umfeld hierzu keine Möglichkeit haben (Ausnahme: die Juristische Fakultät wird in den nächsten Tagen auf ihrer homepage eine gesonderte Regelung hierzu veröffentlichen).

c) Auch im Krankheitsfall sind für die Dauer der Aussetzung keinerlei Atteste o. ä. zum Nachweis von Prüfungsunfähigkeit erforderlich. Bitte vermeiden Sie es, Arztpraxen lediglich aus diesem Grund aufzusuchen.

d) Verzögerungen im Studium, die im Zuge der aktuellen Krisen-Situation entstehen, wird die Universität im Falle der Überschreitung prüfungsrechtlich vorgesehener Fristen (z.B. Vorliegen bestimmter Credits zu einem bestimmten Zeitpunkt im Studium) ebenfalls unberücksichtigt lassen; für Sie entsteht insoweit kein Nachteil.

e) Achtung: Für die auf Staatsexamina hinführenden Studiengänge (insbesondere Medizin, Zahnmedizin und Rechtswissenschaften) können abweichende Regelungen gelten. Bitte informieren Sie sich jeweils über die Webseiten der zuständigen Studiendekanate/Prüfungsämter.

Gegebenenfalls werden die Fakultäten für einzelne Bereiche das Angebot machen, mündliche Prüfungen ersatzweise im Wege der Bild- und Tonübertragung durchzuführen; eine Teilnahme hieran wäre für Sie freiwillig; hierzu werden Sie gesondert informiert; bitte verzichten Sie auf individuelle Nachfragen.

Es wird darüber hinaus angestrebt, zeitnah im Sommersemester Nachholmöglichkeiten für jetzt entfallene Prüfungen anzubieten. Dies können zusätzliche Prüfungstermine sein oder auch Prüfungen mit alternativen (Online-)Prüfungsformen. Dies hängt insbesondere davon ab, wie sich die Corona-Epidemie in diesem Zeitraum weiter entwickelt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass belastbare Aussagen hierzu aktuell nicht möglich sind.

Studienbüro/Prüfungsamt: Coronavirus – Sprechzeiten des Studiendekanats

Coronavirus – Sprechzeiten des Studiendekanats

Der Anweisung der Universitätsleitung folgend, entfallen alle offenen Sprechstunden der Studienberatung, des Prüfungsamts, des Studiendekans und des Infopoints bis auf weiteres, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Sie erreichen uns weiterhin per E-Mail!

Abschlussarbeiten und andere Dokumente können in den Briefkasten in der Wilhelm-Weber-Str. 2 eingeworfen werden, die Leerung erfolgt unter der Woche täglich.

Zeugnisse werden ab sofort nur noch per Post verschickt. Bitte werfen Sie einen ausreichend frankierten und adressierten Briefumschlag (DIN C4) mit einem kurzen Anschreiben in den Briefkasten des Prüfungsamts.

Bachelor: Reminder Fristen Orientierungsphase

*************************

Das Modul B.Psy.101 muss bis zum Anfang des 2. Fachsemesters (Anfang April), das Modul B.Psy.102 bis zum Anfang des 3. Fachsemesters (Anfang Oktober) erfolgreich absolviert sein. Diese Fristen sind übergeordnete Fristen, also unabhängig davon, ob sich der/die Studierende zu Modulen und Prüfungen angemeldet hat oder nicht! Jeder Prüfungstermin innerhalb der Frist, der nicht wahrgenommen wird, ist also ein „verschenkter“ Termin.

Die übrigen Module des ersten Studienjahres (B.Psy.202, B.Psy.501, B.Psy.901, B.Psy.1001, B.Psy.401, B.Psy.201) müssen bis zum Ende des 4. Fachsemesters (SoSe) bestanden sein. Die dabei geltende, übergeordnete Frist ist der 30. September (unabhängig von Modulanmeldungen bzw. Prüfungsanmeldungen!). Prüfungstermine im Oktober zählen also nicht mehr dazu. Auch hier ist jeder nicht wahrgenommene Prüfungstermin „verschenkt“.

Die Nichteinhaltung der Fristen (ohne Attest/Fristenüberschreitungsantrag) führt zum endgültigen Nichtbestehen.

Sollten zu diesen Regularien der Prüfungs- und Studienordnung Beratungsbedarf bestehen, bitte rechtzeitig in die Studienberatung kommen!

 

Bachelor: Anmeldung zu Wahlpflichtmodulen

Die Seminarplatzverteilung für Wahlpflichtmodule des 5. bzw. 6. Fachsemesters erfolgt in Zukunft in StudIP zeitgleich für alle Module:

StudIP-Voranmeldung zu Modulen des 5. Fachsemesters: 01.10. – 07.10.
StudIP-Voranmeldung zu Modulen des 6. Fachsemesters: 01.04. – 07.04.

Dadurch soll eine optimale Verteilung der Seminarplätze ermöglicht werden.

Bachelor: Modul B.Psy.003

Ab sofort gibt es ein neues Testatblatt für die Probanden-Stunden. Bitte nutzen Sie dieses, sofern Sie nicht bereits Stunden auf dem alten Testatblatt gesammelt haben. Die vollständig ausgefüllten Testatblätter (auch die alten!) sind  rechtzeitig vor der Abgabe der Bachelorarbeit beim Modulkoordinator Dr. Albrecht zur Unterschrift einzureichen, der diese dann an das Prüfungsamt weiterleitet.

Sprachanforderungen bei Erasmus-Auslandsstudium

Sie „liebäugeln“ mit einem Auslands-Studienaufenthalt über das Erasmus-Programm?

Um sich auf einen Studienplatz bewerben zu können, brauchen Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung (Deadline 31.1.) ein bestimmtes Sprachlevel:

Unterrichtssprache Englisch -> Niveau B1
Unterrichtssprache Französisch oder Spanisch -> Level A2 (es muss B1 bis einen Monat vor Studienstart nachgewiesen werden)
Andere Unterrichtssprache -> Level A2

Planen Sie deshalb frühzeitig entsprechende Sprachkurse ein!

Es wird bei der Bewerbung übrigens positiv gesehen, wenn man Kenntnisse der Landessprache vorweisen kann, auch wenn die Unterrichtssprache Englisch ist (z. B. in Skandinavien  oder Osteuropa).

Anmeldung Bachelor-Arbeit

Für die Anmeldung der Bachelor-Arbeit gibt es keine Fristen. Jedoch sollte berücksichtigt werden, dass die Korrektur der Arbeit und die Erstellung des Zeugnisses jeweils bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen können. Die Arbeit sollte daher – insbesondere wenn man sich bei uns zum Master beworben hat – spätestens Mitte September abgegeben werden, um gemäß der Anforderung rechtzeitig am 15. November das Abschlusszeugnis vorlegen zu können.