Einladung zum Vortrag

Liebe alle,

die Abteilung für Experimentelle Psychologie lädt Sie herzlich zu folgendem Vortrag ein:

Neurokognitives Altern und Gedächtnis: Wie hängen anatomischer, funktioneller und kognitiver Abbau zusammen?
PD Dr. Jasmin M. Kizilirmak

Universität Hildesheim & Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen Göttingen & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung Hannover

Der Vortrag findet statt am Freitag, 9. Februar 2024, um 12:15 Uhr, Raum 007 im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) der Universität Göttingen.

Im Anschluss präsentieren Bachelor-Studierende der Psychologie die Ergebnisse ihres Forschungsprojektes, das sie im Rahmen des Forschungspraktikums durchgeführt haben. Diese Poster-Session findet ab 13:30 Uhr bei Kaffee und Gebäck im Foyer des ZHGs statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auch an der Poster-Session teilzunehmen, zum Gespräch mit den Studierenden und zur Diskussion über die Forschungsprojekte.
Der Vortrag ist in deutscher Sprache.

Das Abstract finden Sie hier:
https://www.psych.uni-goettingen.de/de/experimental/people/abteilungs-news/fopra_vortrag_2

Einladung zum Kolloquium

Dear all,

We are delighted to announce that Dr. Sebastian Grüneisen (Leipzig University) will give a talk at CogSci Colloquium on Thursday, February 8th.

Title: When cooperative motives lead to uncooperative behavior: The role of reciprocity in eliciting norm violations in young children

Abstract: Reciprocity, the exchange of favors over time, is a central pillar of human cooperation. Yet, reciprocal motives can also lead to ethically questionable behaviors (e.g., when politicians return favors to campaign donors at the expense of their constituents). Young children reciprocate prosocial acts from early on and even view doing so as obligatory. Whether reciprocity also elicits norm violations in young children is unclear. In this talk, I will discuss recent research investigating the developmental origins of reciprocity and its prosocial as well as its deceitful expressions. In a series of behavioral experiments, young children interacted with social partners who either did or did not intentionally benefit them at a personal cost. In subsequent interactions, children from around age 5 to 6 reliably responded by acting prosocially in return. Yet, we also found that children tended to cheat in favor of their benefactors (even though they condemned such cheating in others) and were more likely to turn a blind eye to their benefactor’s transgressions compared to the transgressions committed by others (even though, from an observer perspective, they disapproved of rules being enforced unequally). The findings demonstrate that young children are sometimes willing to flout rules they otherwise approve of in favor of reciprocating prosocial acts. They further suggest that cooperative motives can also be implicated in the erosion of norms.

Time: 12:15 pm (Thursday, Feb.8th )
Venue : room 2.111 Waldweg 26

If you are interested in meeting with him to discuss your own or his research, please let me know until Monday (Feb. 5) by sending an e-mail  to (saba.amirhaftehran@uni-goettingen.de).

Best regards
Saba
Saba Amirhaftehran
PhD student
Department of Cognitive Developmental Psychology

be-in Kongress

Liebe Studierende der Psychologie,

habt ihr euch schon mal gefragt: Psychologie studieren – und dann? 😮
Was mache ich denn nach dem Bachelor bzw. Master?

Es gibt da eine Lösung, die jährlich mehr als 1000 Psychologiestudierenden hilft: Das größte, digitale Berufsinformationsfestival für Psychologiestudierende. Das be-in Psychologie!

Auch dieses Jahr haben wir das be-in Festival geplant mit …
🎉täglichen Live-Vorträgen (die zum größten Teil auch für Ticketholder aufgezeichnet werden)
🎉jederzeit abrufbaren Berufsfelder-Clips
🎉über 60 Expert*innen im Chat
🎉Workshops und mehr zum Berufsweg
🎉extensivem Rahmenprogramm zum Networking

Das be-in Psychologie! findet dieses Jahr vom 16. bis 24. März statt.
Dein Ticket kannst du dir ganz leicht unter www.be-in-kongress.de für 15,00€ kaufen. Wir freuen uns auf dich! 🤗

Deine „be-in Psychologie!“- Crew

Vortrag „Führungskräfte der Zukunft“

Liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte am Göttingen Campus,

wir laden Sie herzlich ein zu einem Vortrag mit Diskussion am 31. Januar 2024, um 12 Uhr, im Michael-Lankeit-Hörsaal:

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann wird Ergebnisse aktueller Studien über die Führungskräfte der Zukunft vorstellen und im Anschluss mit den Teilnehmer*innen diskutieren.

Die Jüngeren mit ihrer spezifischen Arbeitsmotivation setzen neue Maßstäbe. Die Älteren hätten sich das nicht getraut, aber sie werden mit Sicherheit in den nächsten Jahren auf Gleichberechtigung drängen. Deshalb spielt gerade jetzt das Generationenmanagement eine große Rolle, um ein gutes Miteinander der Generationen in Unternehmen und Institutionen zu ermöglichen, bei dem alle ins Boot geholt werden und in Teams ihre Stärken und Schwächen koordinieren.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung findet in deutscher Sprache im Hörsaal des Deutschen Primatenzentrums, Kellnerweg 4, in Göttingen statt.

Mehr zur Veranstaltung:

https://www.dpz.eu/de/aktuelles/veranstaltungen/einzelansicht/event/professor-dr-dr-hc-klaus-hurrelmann-wie-ticken-die-fuehrungskraefte-der-zukunft-ergebnisse-akt.html

Beste Grüße
Susanne Diederich

Angebot für freien Wahlbereich

Liebe Studierende,

die Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG (GoeSF) richtet seit vielen Jahren verschiedene Sport-Großveranstaltungen aus. So organisiert die GoeSF u.a. die „Tour d’Energie“ – eines der größten Jedermann-Radrennen Deutschlands – und den „Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon“. Insgesamt bewegen diese beiden Veranstaltungen mehr als 4.000 Menschen.

Zur Unterstützung bei den Veranstaltungen suchen wir motivierte Studierende, die als Volunteer bei der Organisation dieser Sportevents mitwirken und einen Blick hinter die Kulissen werfen wollen. Studierende des Studiengangs Psychologie können sich die Tätigkeit im „Nichtpsychologischen Wahlbereich“ mit 6 Credits anrechnen lassen. Das dazugehörige Modul heißt „SQ.SoWi.4“. Die Gesamtarbeitszeit beträgt 120 Stunden. Jeder Volunteer erhält zum Abschluss ein Volunteerzeugnis.

Besondere Voraussetzungen zur Durchführung der Tätigkeit sind nicht nötig. Über die ehrenamtliche Mitarbeit erhältst Du Einblicke in die Organisation von Sportveranstaltungen. So wirst Du einen Teilbereich des jeweiligen Events planen und am Veranstaltungstag betreuen. Start Deiner Tätigkeit als Volunteer ist am 14. März 2024 um 14 Uhr mit einer Einführungsveranstaltung.

Weitere Informationen unter volunteer.tourdenergie.de oder per E-Mail an tde@goesf.de