Bescheinigung über Pflichtpraktikum

Wir bescheinigen der (externen) Praktikumsstelle gerne, dass es sich bei dem im Bachelor und Master vorgeschriebenen Berufspraktikum um ein Pflichtpraktikum handelt. Bitte laden Sie sich hierfür unser zweitseitiges Formular herunter, füllen es aus und senden Sie mir einen Scan. Sie erhalten dann die unterschriebene Bestätigung zum Pflichtpraktikum per Mail.

=> Formular Bachelor

=> Formular Master

 

Bachelor und Master: Freiwillige Zusatzveranstaltung

Mental Health Care in Developing Countries

Maleka Pervin (Assistent Professor University of Dhaka, Bangladesh)

Mental health is a significant factor for overall health and well-being. Mental health includes our emotional, psychological, and social well-being. However, in most developing countries mental health remains utterly neglected by the health system. There is increasing advocacy on the international level as well as within a variety of low and middle-income countries (LMIC) to promote mental health and to establish and support mental health services. The percentage of people with mental health problems living or being treated in institutions is much lower in LMIC than in high income countries (HIC). Reasons are a lack of public mental health facilities, scarcity of trained mental health professionals, insufficient financial resources, inadequately stewarded mental health policies, and stigma towards people suffering from mental disorders.

This module addresses the determinants of mental health and illness. These include individual, social, and environmental factors as well as their interaction with each other. In other words, mental health needs to be understood from biological, psychological as well as sociocultural perspectives. In order to prevent mental illness and promote mental health, there is a need to simultaneously target several multilayered factors. Especially the sociocultural factors are very different in LMIC than in HIC.

Learning outcomes, core skills:
Students…

  • are able to describe the sociocultural and social determinants of mental health in a LMIC. They can also describe how mental health is shaped not only by individual factors but also by the social, economical and physical environments in which people live throughout their lives.
  • have knowledge of relevant ecological, economic and social indicators.
  • can describe the state of mental health care in the country and present a set of priorities for addressing improvements to the fundamental gaps in mental healthcare highlighted in low resource settings
  • can follow a resource oriented approach to communication and mediation, and best practices for strengthening mental health literacy and collaborative arrangements with community caregivers, can assist this process.
Teaching format: Lecture, discussion, practical exercises, and role playes
Dates: Friday 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12., 10am – 12pm, Room 1.134 GEMI

If you are interested in the course, please contact Maleka Pervin mpervin@uni-goettingen.de.

Master: Modul M.Psy.701

M.Psy.701 Seminare (Sucht – Problemorientiertes Lernen bei Maximilian Blomberg, Sexualität und Sexuelle Störungen bei Mira Preis)

Es wäre schön, wenn sich alle Studierenden, die einem Platz im Modul M.Psy.701 haben und teilnehmen werden, zeitnah in die Veranstaltungen bei Stud.IP eintragen, damit wir Ihnen die notwendigen Infos zu den Seminaren zukommen lassen können.

Orientierungstage für Erstsemester

Orientierungstage für Erstsemester: Was ist das?

Die Orientierungstage bzw. Orientierungsphase (oder kurz O-Phase) dient der Einführung in das Studium und findet in der Regel eine Woche vor Beginn der Vorlesungszeit statt. Die Organisation der O-Phase liegt dabei traditionell in der Hand der Fachgruppe. Vom Studienbüro erhalten die Studienanfänger*innen dabei alle notwendigen und hilfreichen Informationen, die sie für den Studienstart benötigen. Außerdem bietet die O-Phase eine gute Gelegenheit, die zukünftigen Kommiliton*innen, die Stadt und den Campus schon einmal etwas kennenzulernen.

Wie kann ich daran teilnehmen?

Die Teilnahme an der O-Phase ist freiwillig, wird aber natürlich empfohlen!

Normalerweise ist keine Anmeldung zur O-Phase nötig, in Zeiten von Corona wird es aber nicht komplett ohne Voranmeldungen für die Präsenzveranstaltungen gehen.

Für die Voranmeldung schreiben Sie bitte eine Email an das Studienbüro und geben dabei Vor- und Zuname sowie Ihren Studiengang und Ihre Matrikelnummer an. Ohne eine Anmeldung ist die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen in der O-Phase leider nicht möglich!

(Bitte nehmen Sie Abstand von Rückfragen, ob die Anmeldung eingegangen ist. Diese Informationen können Sie dem entsprechenden Blogeintrag entnehmen.)

 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie in den Einführungsveranstaltungen des Studienbüros! Diese finden statt am

Mittwoch, den 20.10.2021 im ZHG 008

Master: Einlass 8:30 Uhr, Beginn 9:00 Uhr
Bachelor: Einlass 10:30 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

  • Bitte kommen Sie rechtzeitig zum Einlass und beachten Sie die Abstand- und Hygieneregeln!
  • 3G-Regel: Bitte halten Sie den Nachweis bereit (geimpft, genesen+geimpft, getestet)!
  • Während der Präsenzveranstaltung ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Personen mit ungeklärten Erkältungssymptomen dürfen nicht teilnehmen.
  • Einreisende/Reiserückkehrer*innen aus Risiko-/Hochinzidenzgebieten (nach RKI) sowie Personen mit Kontakt zu Corona-Positiven dürfen nur nach Maßgabe der Nds. Corona-VO teilnehmen.
  • Alkoholkonsum ist nicht gestattet.
  • Die Kontaktdatenerfassung erfolgt über die Software „Darf ich rein?“. Bitte registrieren Sie sich vorab im Testraum:

 

=> Handreichung für die Durchführung der Informationsveranstaltung_2021 (PDF)

 

 

Was ist in diesem Jahr geplant?

Informationen zum genauen Ablauf können Sie der Homepage entnehmen.

Für Rückfragen steht Frau Dr. Brinkmann per Mail (studienbuero@psych.uni-goettingen.de) und telefonisch (0551/39-13981) zur Verfügung.

O-Phase Bachelor/Master: Infos der Fachgruppe

Informationen der Fachgruppe zur O-Phase in der Psychologie

Um allen neuen Studierenden optimale Chancen für den Studienstart zu ermöglichen, bemühen wir uns um eine barrierefreie O-Phase. Während der gesamten O-Phase wird euch unser Awareness-Team zur Verfügung stehen. Solltet ihr im Vorfeld aufgrund einer Form von Beeinträchtigung (z. B. eingeschränkte Beweglichkeit, Sehbeeinträchtigung, Angststörung bzgl. sozialer Situation, u. v. m.) Bedenken haben, könnt ihr euch gerne direkt bei uns melden und wir werden Lösungen finden. Eure Daten werden dabei selbstverständlich vertraulich behandelt. Schreibt einfach eine Mail an unser Awareness-Team (Email Ann-Julie Blume).

Vorläufiger Plan Bachelor:

Vorläufiger Plan Master:

Einführung in die Psychoanalyse und Psychodynamische Psychotherapie III

Einführung in die Psychoanalyse und Psychodynamische Psychotherapie III

Günter Reich, Jennifer Reinhold, Antje von Boetticher

In diesem Seminar werden spezielle Themen der psychodynamischen und psychoanalytischen Therapie behandelt, u. a. Technik der psychodynamischen und psychoanalytischen Psychotherapie, Übertragungsfokussierte Therapie von Persönlichkeitsstörungen, Mentalisierungsbasierte Therapie von Persönlichkeitsstörungen, Psychoanalytische Sozialpsychologie, empirische Forschung in der Psychoanalyse und psychodynamischen Psychotherapie.

Das Seminar schließt sich an die vorhergehenden Veranstaltungen Teil I und Teil II an.

Durch den Online-Modus konnten dort nicht alle sonst bearbeiteten Themen behandelt werden. Zum Einstieg wird es eine Wiederholung wesentlicher Grundbegriffe geben.

 Als Präsenzveranstaltung geplant.

Beginn: Mi., 03.11.2021
Zeit: 18:00 – 19:30
Ort: Raum MED23;  Hörsaal, Gebäude Medizinische Statistik: Humboldtallee 32/34

Anmeldung: StudIP