Klausurenphase WiSe 20/21

UPDATE: Es wird keine Präsenzklausuren im März geben! Eventuell werden noch weitere Klausuren in Online-Klausuren (= Ilias-Klausuren) umgewandelt. Die Anträge sind noch in Bearbeitung, eine Info folgt sobald wie möglich an dieser Stelle!

Abgesagte/verschobene Klausuren

Wird eine Klausur abgesagt, trägt das Prüfungsamt für alle angemeldeten Studierenden eine sogenannte „Zurückweisung“ ein. Diese hat keinerlei Auswirkungen auf Ihren Studienverlauf oder die Zählung Ihrer Prüfungsversuche!
ACHTUNG! Möchten Sie den Ersatztermin oder den Zweittermin einer abgesagten Prüfung wahrnehmen, müssen Sie sich selbständig dazu anmelden!

Veränderte Prüfungen

B.Psy.005S (NF) => Mündliche Prüfung (Termine in der 2. Märzhälfte)
B.Psy.101 => Open-Book-Klausur
B.Psy.202 => Online-Klausur (Dauer: 45 Minuten)
B.Psy.302 => Online-Klausur
B.Psy.304 => Online-Klausur
B.Psy.601 => Open-Book-Klausur
B.Psy.701/703 => Online-Klausur
B.Psy.705 => Online-Klausur
B.Psy.716 => Online-Klausur
B.Psy.802 => Mündliche Prüfung (auch gültig für Zweittermin)

M.Psy.001 => Mündliche Prüfung (Termine in der 2. Märzhälfte)
M.Psy.701 => Online-Klausur

Die veränderte Prüfungsform bezieht sich zunächst immer nur auf den Erststermin, sofern keine weitere Angabe erfolgt.

Die Abgabe der unterschriebenen Einverständniserklärung ist bei Online-Klausuren inzwischen Teil des IDENT-Verfahrens und daher nur noch für mündliche Prüfungen nötig. Diese muss bis eine Woche vor Prüfungstermin per Mail an das Sekretariat des/der Dozenten/in (nicht direkt bei den Dozent*innen!) geschickt werden.

_____________________________________________________________________________

Nebenfachstudierende

Nach Beschluss der Prüfungskommission können alle Module, die das Bestehen von B.Psy.501 als Teilnahmevoraussetzung definieren (insbesondere die Nebenfachmodule B.Psy.503S, B.Psy.504S und B.Psy.602S) im Sommersemester 2021 auch ohne Vorliegen der Prüfungsleistung aus B.Psy.501 belegt werden. Die in diesen Modulen erbrachten Prüfungsleistungen werden aber erst dann im FlexNow verbucht, wenn die Prüfungsleistung aus B.Psy.501 vorliegt.

_____________________________________________________________________________

Durch die aktuelle Stufe 3 des COVID-19-Stufenplans der Universität dürfen keine Präsenzveranstaltungen, also auch keine Präsenzprüfungen, stattfinden. Daher wurde in der Studienkommission folgender Plan beschlossen:

  • Die für das Semesterende geplanten Termine für die Durchführung von Klausuren werden vorerst beibehalten.
  • Alle Prüfungen, die online stattfinden können (Online-Klausuren, mündliche Prüfungen) finden zum geplanten Termin statt. Eventuelle Verschiebungen können Sie der Tabelle unten entnehmen.
  • Es wird für abgesagte Klausuren einen weiteren Klausurtermin im Sommersemester geben.
  • Es wird wöchentlich mit zwei Wochen Vorlauf entschieden, ob die Klausurtermine stattfinden können. Die Termine, an denen für den entsprechenden Zeitraum der Ausfall der Prüfungen beschlossen wird, finden Sie hier:
Entscheidung am für geplante Klausurtermine
22.01. 08.02. – 12.02.
29.01. 15.02. – 19.02.
05.02. 23.02. – 26.02.
12.02. 01.03. – 05.03.
19.02. 08.03. – 12.03.
26.02.
05.03.
15.03. – 19.03.
22.03. – 26.03.

Es wird den Studierenden freigestellt, welchen der angekündigten Prüfungsterminen sie wahrnehmen. Die Anmeldung zu B.Psy.303 wird auch ohne den Abschluss von B.Psy.302 ermöglicht.
Studierende können selbst entscheiden, ob Sie sich auf die ersten Prüfungen im März vorbereiten möchten, auch wenn deren tatsächliches Stattfinden noch ungewiss ist, oder ob sie sich von Vornherein für die Klausuren im April/Mai entscheiden.

Geplante Ersatztermine (je nach Verlängerung der Covid-19 Stufe 3) können der unten stehenden Tabelle entnommen werden (Stand: 04.03.21).

Mündliche Prüfungen

Die mündlichen Prüfungen werden online durchgeführt (Termine: https://www.uni-goettingen.de/de/444856.html). Hierbei sind die Vorgaben des Vorstands zu beachten:

  • Für mündliche Prüfungen, die online abgenommen werden, muss eine Einverständniserklärung bis eine Woche vor Prüfungstermin im Sekretariat des/der Dozenten/in (nicht direkt bei den Dozent*innen!) eingegangen sein (muss archiviert werden).
  • Falls die Einverständniserklärung nicht vorliegt, darf die Prüfung nicht angetreten werden.
  • Digitale Unterschriften auf Prüfungsprotokollen werden anerkannt.